Wolfgang Britz

Geboren 1962 ist Wolfgang Britz aufgewachsen in Duisburg und in München. Er ist verheiratet, hat drei erwachsene Kinder und lebt jetzt in der Nähe von Ulm.

Nach einer Banklehre studierte Wolfgang Britz Betriebswirtschaft in Augsburg mit den Schwerpunkten Unternehmensführung, Wirtschaftsprüfung und Psychologie.

Berufliche Stationen waren Konzernrevisor in einem Dax Konzern, Kaufmännische Führungspositionen bei zwei namenhaften Automobilzulieferern sowie zwanzig Jahre Geschäftsführer bei einem mittelständigen Inhabergeführtem Unternehmen, für welches er auch jetzt hauptberuflich weiterhin mit vollem Engagement tätig ist, u.a. als Geschäftsführer einer Tochtergesellschaft.

Durch die Erfahrung als Coachee bei einem namenhaften Coach entdeckte Wolfgang Britz seinerseits sein Interesse am Coaching. Er absolvierte 2016 eine Ausbildung zum International zertifizierten Coach IICD und im Anschluss 2017 erwarb er das Zertifikat Business Coach an der Hochschule Kempten. In dieser Ausbildung wurde sein Interesse an der Transaktionsanalyse geweckt und er ist seitdem hier sehr aktiv und erlangte in 2022 den Transaktionsanalytischer Berater. Er ist seit 2019 außerordentliches Mitglied im DGTA.

Ein weiterer Interessensschwerpunkt ist die Meditation. Wolfgang Britz ist ausgebildeter Meditationslehrer und hält seit 2019 Meditationskurse.

Ein weiteres Interessengebiet ist das Führen von (insbesondere schwierigen) Verhandlungen, eine Fähigkeit, die er häufig in seinem Beruf anwenden konnte und weiterhin anwenden kann.

Wolfgang Britz verfügt über sehr große berufliche Erfahrung in welcher auch seine persönliche Entwicklung und die seiner Mitarbeiter eine wichtige Rolle spielen. Die Konzepte der Transaktionsanalyse finden hier regelmäßig erfolgreiche Anwendung.

Er ist ein überzeugter TA-ler und ab 2023 auch Trainer für Transaktionsanalyse bei CONTUR.

In seiner Freizeit geht Wolfgang Britz gerne zum Segeln ans Mittelmeer und bereist ferne Länder.

Wolfgang Britz