Teamentwicklung

Konflikte lösen. Teams stärken. Erfolge erzielen.
Diese Situation kennen viele: Der Flurfunk ist das Einzige was noch floriert und die Gespräche am Kaffeeautomaten zählen zu den raren bereichernden Momenten im Laufe eines Berufsalltags. In Meetings dagegen überwiegen Schweigen und unbefriedigende Monologe. Das kann sicher überall „mal“ passieren, manifestiert sich diese kommunikative Schieflage jedoch, ist Handeln gefragt: Eine Konfliktbearbeitung ist in diesem Fall für eine positive Teamentwicklung dringend anzuraten.

Doch es gibt weitere gute Gründe, eine externe professionelle Begleitung des Teams zu initiieren. Am besten, bevor es zu ernsthaften Konflikten kommt. Denn dann können Sie sich noch vollkommen auf sinnvolle Verbesserungen konzentrieren.
CONTUR group 1x1

25 Jahre intensive Erfahrung mit individuellen Lernarchitekturen

Präsenz und virtuelle Durchführung in verschiedenen Sprachen

Umsetzung in vielen Ländern und Kontinenten

Gemeinsam die Leistungen im Team steigern

Diesen Satz hört jede Geschäftsleitung gern: „Wir sind ein Top-Team!“ Doch auch in Teams, die auf den ersten Blick „rund“ laufen, lassen sich zur Überraschung der Beteiligten immer spürbare Verbesserungen erzielen. Denn manchmal fallen wichtige „Basics“ im Laufe der Zeit schleichend unter den Tisch.

Essenziell für jedes Team ist beispielsweise eine Vereinbarung von Spielregeln. Insbesondere die zunehmend dominierenden hybriden oder virtuellen Zusammenarbeitsformen erfordern weitergehende Abstimmungen und eine intensivere Arbeit an einer positiven Teamkultur als es bisher der Fall war.

 

Während bei traditionellen Meetings in einem Raum die Empathie der Mitglieder:innen noch relativ zuverlässig Dissonanzen aufspüren kann, müssen Nähe und Vertrauen bei digitalen Treffen gezielt aufgebaut werden. Denn beides zusammen schafft die zuverlässige Basis für eine gute Zusammenarbeit – auch der virtuellen!

CONTUR Four Persons

Jeder ist anders – Diversität im Team ist eine Chance

Wer in internationalen Teams arbeitet, wird die kulturelle Diversität grundsätzlich als bereichernd empfinden. Denn oft ist es die andere Sichtweise, die einen Knoten auflöst und für den sprichwörtlichen „Aha-Effekt“ sorgt. Doch gerade in kritischen Situationen, oder wenn es „mal schnell gehen“ muss, werden kulturelle Unterschiede und unterschiedliche Persönlichkeiten plötzlich als störend empfunden. Die Bereitschaft, andere Teammitglieder:innen zu verstehen schwindet und die verzweifelte Frage, warum „die es einfach nicht begreifen wollen“, entwickelt eine, den weiteren Diskussionsverlauf lähmende Dominanz. Zeit für eine interkulturellen Teamentwicklungsimpuls von außen!

In dieser Situation ist es unerlässlich, die unterschiedlichen Sichtweisen zu erkennen und zu respektieren und vor allem die Gemeinsamkeiten wieder zu entdecken. Auf Diversität basierende konträre Beiträge müssen sichtbar gemacht werden, damit alle das Potenzial der Diversität neu erleben können. Aus Differenzen werden wieder umfassende Lösungen!

Gestalten Sie gemeinsam im Managementteam herausfordernde und kritische Veränderungen

Jede Veränderung beginnt mit einem oder gar mehreren Fragenzeichen. Und je größer die anstehenden Veränderungen sind, desto mehr dominieren diese Fragezeichen den Diskurs im Team. Das kann auch bislang gut funktionierende Teams lähmen. Deswegen ist der erste Schritt bei Veränderungen immer die Schaffung von Klarheit. Grundsätzlichen Fragen müssen geklärt werden: Wo soll es hingehen und wie schaffen wir das als Team?

Ein Teamcoaching, das sowohl die individuellen Bedürfnisse als auch die Erreichung des gemeinsamen Vorhabens im Fokus behält, kann die Fähigkeit, optimale Lösungen gemeinsam im Team zu finden, erheblich steigern.

Die Veränderungsfähigkeit des Teams, als auch der einzelnen Teammitglieder:innen zu entwickeln, steigert nachhaltig die Resilienz des Teams. Denn dieser positive Effekt ist auch bei zukünftigen Herausforderungen nutzbar: Das richtige Teamcoaching entwickelt eine besondere und umfassende „Change-Capability“ – wirksam heute und nachhaltig als gutes ”Fundament” für die Zukunft.

Steigern Sie die Selbstorganisationsfähigkeit Ihrer Teams

Besonders Unternehmen, die ein Aufbrechen von alten und starren Hierarchien hin zu mehr Eigenverantwortung anstreben, kennen das Problem: Auch wenn Teams schon lange mehr Selbstverantwortung gefordert haben, sind sie in dem Moment, in dem der Schalter umgelegt werden soll, oftmals überfordert. Denn die Fähigkeit der Selbstorganisation will gelernt und vor allem trainiert werden. Die gute Nachricht: sie ist erlernbar!

Je nach Reifegrad eines Teams kann systematisch daran gearbeitet werden, das Team auf dem Weg zu mehr eigenverantwortlicher Steuerung zu unterstützen. Dabei ist es wichtig, von Anfang an die Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass Selbstorganisation nicht nur „erlaubt“ und möglich wird. Denn richtig umgesetzt, wird Selbstorganisation als eine neue und beflügelnde Art von Freiheit empfunden, die wie ein Booster die Leistungsbereitschaft der einzelnen Teammitglieder:innen und damit auch die Leistungsfähigkeit des Teams als Ganzes deutlich steigert.

Kunden Projekt

Elektrotechnik Platine

Multikulturelle Zusammenarbeit in der Produktion, Teams sensibilisieren und gemeinsame Strategien entwickeln, um effektiv zu kommunizieren und multikulturelle Teams mit Mitarbeiter:innen, aus unterschiedlichen Kulturen, erfolgreich zu führen.

Ihre Ansprech­personen

Klingt überzeugend? Dann sprechen Sie uns unverbindlich an!

Avatar Profil weiblich

Carla Regine Gosch

Beratung Personal- und Organisationsentwicklung

+49 69 78 90 19 60

c-r.gosch@contur-online.de

eckner_ilona_Conturie

Ilona Eckner

Kundenmanagement

+49 69 78 90 19 62

i.eckner@contur-online.de

Ihre Ansprech­personen

Klingt überzeugend? Dann sprechen Sie uns unverbindlich an!