CONTUR Logo

Ambiguitätstoleranz lernen im Seminar für Fach- und Führungspersonal

English
1

Ambiguitätstoleranz stärken – konstruktiv mit mehrdeutigen und verwirrenden Anforderungen umgehen

Fach- und Führungskräfte sowie Projektleiter stehen häufig vor der Herausforderung, unterschiedliche Erwartungen und Ansprüche unter einen Hut bringen zu müssen. Dabei gibt es Widersprüche und Ambiguitäten, die zum Teil nur schwer lösbar sind.
Indem Sie Ambiguitätstoleranz lernen, können Sie besser mit diesen Konflikten umgehen. Das Seminar zeigt Ihnen, wie Sie in welcher Situation passend reagieren und dabei die Ambiguität sogar konstruktiv nutzen können.

 

Das dürfen Sie vom Seminar erwarten

Wenn Sie mit organisationalen Zielkonflikten, widersprüchlichen Handlungen, Unsicherheiten und Kämpfen um gewisse Themen im Arbeitsalltag konfrontiert sind, ist dieses Seminar richtig für Sie. Hier lernen Sie, wie Sie am besten mit Ambiguitäten und Widersprüchen umgehen und diese situativ passend ausnutzen oder reduzieren.

 

Schlüsseltechnik und Inhalte im Ambiguitätstoleranz-Seminar

In dem zweitägigen Training lernen Sie drei Wege kennen, um mit Ambiguität umzugehen: Entweder Sie erhöhen Ihre eigene Toleranz für Widersprüche oder Sie reduzieren die Ambiguitäten. zusätzlich ist es auch möglich, Widersprüche auf eine für Sie nützliche Art umzuwandeln. Viele praktische Beispiele aus den Bereichen Pädagogik und Psychologie helfen Ihnen dabei, das erworbene Wissen in die Praxis umzusetzen.

Ambiguitätstoleranz

 

Die Inhalte Ihres Trainings zum Thema Ambiguitätstoleranz lernen

Zuerst vermittelt Ihnen Ihre Referentin, welche Formen und Arten der Ambiguität es gibt. Vielleicht kämpfen Sie schon lange mit Widersprüchlichkeiten, ohne sie als Ambiguitäten zu erkennen. Im Selbst-Test stellen Sie fest, welche psychischen Reaktionen und Handlungen als Konsequenz von Ambiguität bei Ihnen auftreten.

Im Folgenden beschäftigen Sie sich mit Ambiguität – einfach erklärt. Dafür lernen Sie zuerst, Ambiguität wahrzunehmen und zu erkennen. Dann geht es darum, die Ambiguität zu tolerieren, indem Sie Klarheit über Ihre eigenen Emotionen sowie interne Regeln und Vorurteile gewinnen.

Indem Sie lernen, Widersprüchlichkeiten mit einem Entscheidungsbaum zu bewerten, fällt es Ihnen zukünftig leichter, den eigenen Handlungsspielraum sowie Ihre Verantwortlichkeit zu identifizieren. Sie arbeiten dafür mit verschiedenen Beispielen aus der Gruppe gemeinsam.

Anschließend erfahren Sie, welche Lösungen erster Ordnung (reduzieren und auflösen) und zweiter Ordnung (einbeziehen und kreuzen) es für Ambiguitäten gibt. Zudem legt Ihre Trainerin einen Schwerpunkt auf den sogenannten inneren Kompass. Sie diskutieren, wie Sie Ihren eigenen Standpunkt behalten und sich zugleich auf offene Art durch die vorhandenen Ambiguitäten bereichern lassen können.

 

Die wichtigsten Fakten zum Seminar

Zusammengefasst erwarten Sie diese Inhalte im Seminar:

  • ­Formen und Erscheinungsformen von Ambiguität
  • Folgen von Ambiguität- Innere (psychische) Reaktionen und äußere Reaktionen (Handlungen)
  • ­Umgang mit Ambiguität:

- Wahrnehmen und anerkennen: mehrdeutige Situationen präzise wahrnehmen und dabei Gefühle und Belastungsreaktionen als Wegweiser erkennen

- Tolerieren: Klarheit gewinnen über emotionale Aspekte und eigene interne Regeln, Werte, Vorurteile, die Anteil am Ambigutätserlebnis haben durch den Einsatz der Selbstreflektionsmethode-Focusing

- Bewerten und entscheide: situativ anhand eines Entscheidungsbaums die eigene Verantwortlichkeit und Handlungsspielraum bestimmen

-  Reduzieren und auflösen: Lösbare Ambiguitäten mit Methoden der Konflikt und Problembearbeitung angehen (Lösungen erster Ordnung)

- Einbeziehen und kreuzen: Mehrdeutigkeit und Widersprüchlichkeiten als Chance für Veränderungen und Neuentwicklungen sehen (Lösungen zweiter Ordnung)

  • Arbeit mit dem inneren Kompass (Bauchgefühl, innere Stimme)
  • Den eigenen Standpunkt nicht zu verlieren und sich gleichzeitig öffnen und bereichern lassen
  • ­Kein weiter-so, kein entweder-oder kein sowohl als auch, sondern etwas Neues schaffen durch Nutzung von Elementen „Thinking at the Edge"

 

Ihre Referentin nutzt dafür folgende Methoden:

  • Bildarbeit
  • Präsentation
  • Fallbeispiele
  • Demonstrationen
  • angeleitete Übungen
  • weiterführende und vertiefende Fragen

 

Infos zu Ihrer Trainerin

Evelyn Fendler-Lee arbeitet auf Deutsch und auf Englisch als freie Referentin zu Themen wie innovatives Denken, Konzeptentwicklung und Wissenskommunikation im Team. Sie hat Erfahrung als Projektleiterin in namhaften Unternehmen gesammelt. Weitere Informationen zur Seminarleiterin stehen als PDF zum Download bereit.

 

Ambiguitätstoleranz lernen: Fragen und Anworten

Was bedeutet Ambiguitätstoleranz?

Unter diesem Begriff versteht man die Fähigkeit, mit Unsicherheit und Mehrdeutigkeiten im Arbeitsalltag auf konstruktive Art und Weise umgehen zu können.

Warum können Widersprüche den Arbeitsalltag erschweren?

Aufgaben oder Aussagen, die vieldeutig formuliert sind, können leicht missverstanden werden. Diese Widersprüche oder Ambiguitäten erschweren das effiziente Arbeiten.

Welche Möglichkeiten gibt es, um Ambiguität richtig zu begegnen?

Achten Sie auf klare Aussagen und Anweisungen und fragen Sie im Zweifelsfall lieber einmal zu viel nach. Mithilfe von Psychologie, Pädagogik und ihrer Definition sind Sie in der Lage, auch Ihre eigene Kommunikation eindeutiger zu gestalten.

Wie kann man Ambiguitätstoleranz fördern?

Fördern Sie Ihre Mitarbeiter in Bezug auf klare Kommunikation und achten Sie auf eine einheitliche Struktur, wenn Sie Aufgaben geben. Bemühen Sie sich zudem, sich in andere Rollen zu versetzen und wirken Sie bei Bedarf vermittelnd.

Wie lassen sich Widersprüche auf konstruktive Weise nutzen?

Indem Sie verstehen, auf welche verschiedenen Arten Kollegen einen Inhalt interpretieren, lernen Sie mehr über deren Arbeits- und Denkweise. Außerdem kann die Ambiguität ganz neue Perspektiven eröffnen.

Referent/in des Seminars

Profil als PDF Download

Kompetenzfelder

Teamentwicklung, Führung

Arbeitssprachen

Englisch, Deutsch

Newsletter-Anmeldung

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie über Fachthemen und aktuelle Seminarangebote. Der Newsletter erscheint monatlich. Sie können ihn jederzeit wieder abbestellen.