Klimastrategie: Führungskräfte an Bord holen

Mit der Sustainability Game Experience
Bei einem unserer internationalen Kunden in China haben wir Führungskräfte für unterschiedliche Perspektiven von Nachhaltigkeit in Unternehmen sensibilisiert. Die Maßnahme lief als Ergänzung zur Entwicklung der Klimastrategie für den Standort.
Spiel des lebens
Kaffee Mühle Maschine

Zum Kunden

Unser Kunde ist ein international tätiger Hersteller von Haushalts- und Elektrogeräten mit insgesamt rund 3.600 Mitarbeitenden.

Für dieses Projekt haben wir mit Führungskräften des Standorts in China zusammengearbeitet.

Erwartungshaltung

Durch die Sustainability Game Experience und den anschließenden Workshop werden Führungskräfte für die vielfältigen Perspektiven von Nachhaltigkeit in Unternehmen sensibilisiert. Nachdem ein erstes gemeinsames Verständnis geschaffen ist, können Maßnahmen für ein nachhaltigeres Unternehmen abgeleitet werden, welche in die Klimastrategie des Standorts integriert werden.

Ziele

Nachhaltigkeit muss vom gesamten Unternehmen gelebt werden. Deshalb ist es wichtig, bei der Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie, Mitarbeitende und Führungskräfte frühzeitig einzubinden.

Ziel ist eine erste Sensibilisierung für das Thema Nachhaltigkeit und zu verstehen, wie die drei Säulen Ökologie, soziale Gerechtigkeit und Ökonomie mit verschiedensten Bereichen des Unternehmens zusammenhängen. Die Sustainability Game Experience soll außerdem zeigen, dass nachhaltiges Wirtschaften nicht im Widerspruch zur Ökonomie steht. Denn: Wer nicht in Nachhaltigkeit investiert, zahlt am Ende mehr!

Darauf aufbauend werden konkrete Maßnahmen erarbeitet, welche an die Geschäftsführung weitergegeben und für die Entwicklung einer Klimastrategie für den Standort berücksichtigt werden.

Maßnahmen

  • Durchführung unserer Nachhaltigkeitssimulation (Simulation Game Experience)
  • Transfer der Learnings aus der Simulation im anschließenden Workshop
  • Erarbeitung von Ideen für ein nachhaltigeres Unternehmen
  • Weitergabe der im Workshop erarbeiteten Ideen an das Management
  • Reflexion der Erkenntnisse aus der Simulation für die Einbettung in die Klimastrategie des Unternehmens

Führungskräfte an Bord holen

Sensibilisierung und an Bord holen von Führungskräften vor dem Rollout einer Klimastrategie

hybrides Setup

Durchführung im hybriden Setup

Zweisprachig

Bilingualer Workshop in englischer und chinesischer Sprache

Das Ergebnis

Die Führungskräfte verstehen die Komplexität des Themas Nachhaltigkeit und haben Ableitungen für das Unternehmen und für ihren persönlichen Führungsalltag entwickelt.

Das Management hat wichtigen Input von den eigenen Führungskräften erhalten, um diese in die Klimastrategie zu integrieren.

Das aktive Einbinden und an Bord holen, soll das Kommittent zur neuen Strategie erhöhen.

Michael Hartl: Managing Director EF Electrical (Shenzhen)

Weitere Kundenprojekte lesen

Fertigung
Assessment Center Produktion

für Führungskräfte und Expert:innen. Potentialträger:innen entwickeln und binden. Global Talents entwickeln für strategische Positionen in der Organisation.

Knettenbrech + Gurdulic
Knettenbrech + Gurdulic: Kundenspezifisches Entwicklungs-Programm

Mitarbeitende für das Unternehmen begeistern und wertschätzen. Virtuelle und Präsenzveranstaltungen für Hochschulabsolventen in 3 Kontinenten in enger Zusammenarbeit mit dem Talent Management.

Festhalten
Interkulturelle Zusammenarbeit in internationalen Teams

Förderung der interkulturellen Zusammenarbeit in internationalen Teams. Kunde und Stakeholder in Europa und das Team in Mexiko und den USA.

Bäume
Nachhaltigkeit in die Berufsausbildung integrieren

Entwicklung eines strategischen Leitbilds und weltweite Involvierung von Führungskräften in eine Nachhaltigkeitskultur.

Gebäude
Aufbau binationales Trainerteam in China

Personalentwicklung eines deutsch-chinesischen Management-Teams bei einem deutschen Automobilzulieferers in China sowie Aufbau eines internen Trainingszentrums. „Train the Trainer“ des bestehenden Trainerpersonals im kulturellen Kontext.

Noten
Yamaha – International Management Development Program

Etablierung einer gemeinsamen Führungskultur. Gemeinsames Führungsverständnis etablieren für alle Führungskräfte aller Geschäftsbereiche und Ebenen sowie Ausbau der Feedback Kultur.

speedometer
Continental AG: Weltweites Onboarding von Hochschulabsolventen

Mitarbeitende für das Unternehmen begeistern und wertschätzen. Virtuelle und Präsenzveranstaltungen für Hochschulabsolventen in 3 Kontinenten in enger Zusammenarbeit mit dem Talent Management.

Simona AG-Technologiezentrum
Simona Sustainability Management

Entwicklung eines strategischen Leitbilds und weltweite Involvierung von Führungskräften in eine Nachhaltigkeitskultur.

Fashion
Entwicklung Customer Care Center

Qualifizierung eines internationalen Teams: Ausbau der kommunikativen Kompetenz der internationalen Mitarbeitenden sowie Führungskräfte – Entwicklung.