Führungskultur-Entwicklung im Blended Format

für die beiden oberen Führungsebenen aller Business Units einer internationalen Division eines DAX-Konzerns. Gemeinsam die neue Führungskultur gestalten.
CONTUR man women
Technologie

ContiTech – Smart & Sustainable Solutions Beyond Rubber

ContiTech, als einer von drei Unternehmens­bereichen der im DAX gelisteten Continental AG, zählt zu den weltweit führenden Industrie­spezialisten für Produkte und Systeme aus Kautschuk, Kunststoff, Metall, Gewebe und elektronischen Komponenten. Sie bieten Industrie-und Servicelösungen auf dem Feld, auf Schiene und Straße, in der Luft, über und unter Tage, im industriellen Umfeld sowie für die Lebensmittel- und Möbelbranche.
  • Branche: Automobilzulieferer
  • Gründung: der Continental AG 1871
  • Mitarbeitende: 43.000 in > 40 Ländern

Ziele

Die Business Area hatte einen gravierenden Wechsel in der Strategie und dem strukturellen Set-Up initiiert – von sehr dezentralem hin zu substanziellen standardisierten Ansätzen über alle Regionen und Business Units.

500 Führungskräfte der obersten zwei Führungsebenen aller Units und Standorte waren gefragt, gemeinsam die neue Ausrichtung in dem Transformationsprozess neu zu gestalten – unter Unsicherheit und in souveränem Umgang mit Widerständen in der Organisation.

Dabei sollten sie als ein Team agieren und ihr Führungsverhalten so gestalten, dass sie Orientierung geben und einen positiven „can-do“-Spirit schaffen.

Maßnahmen

Je Business Unit führten wir in Gruppen von 15 Teilnehmern folgende Veranstaltungen mehrfach durch:

Gemeinsame Gestaltungsphase in der Business Unit

  • Virtuelles Kick-Offs à 90 min: Gegenseitiges Kennenlernen, Netiquette. Ansatz, Ziel und Rahmen der Maßnahme. Kultureller Wandel braucht Reflexion. Führungskultur – was ist das. Storytelling zu Veränderungen. Individuelle Transfer-Aufgabe
  • Präsenz-Workshops à 2 Tage: Einführung, Ziel, Spielregeln. Reflexion zur Transferaufgabe in Form des Storytellings über Führung und Veränderung. Verbindung von Vision, Strategie, Führung, Werten. Transformationale Führung. Entwicklung eines Führungs­Kompasses. Bewertung der Dimensionen des Kompasses. Auswahl zweier Delegierter für den nächsten Prozess-Schritt

Aus den verschiedenen Gruppen kamen im dritten Schritt Delgierte zusammen in der Delegierten-Konferenz, 90 min, je 2 Teilnehmer aus jedem Präsenzworkshop (Kennenlernen, Ziel, Rolle. Erfolgsfaktoren für Veränderungen. Verdichtung der Kompasse der Workshops auf einen BU-Kompass. Bewertung der Dimensionen und Vorstellung beim BU Head

Implementierungsphase in der Business Unit

  • Implementierungs-Kick-Offs, 60 min à 30 Teilnehmer. Einstieg, Ziel, Vorstellung des finale Führungskompass. Q&A zum Verständnis, Wording. Ausarbeitung von notwendigen Aktivitäten und Rollen. Bewertung und Priorisierung
  •  Online Umfrage, 15 min, an alle Führungskräfte der Business Unit. Bewertung der Erfüllung der Führungskulturdimensionen heute. Prioritäten setzen – was gehen wir als erstes an. Definition von zwei spezifischen Aktivitäten. Eigenes Commitment in dieser Veränderung
  • Verdichtung der Umfrage-Ergebnisse und Vorstellung bei dem BU Head
  • Town Hall, 90 min, alle beteiligten Führungskräfte der Business Unit und BU Head. Rückblick, Ziel der Townhall, Rollen. Erfolgsfaktoren für Veränderungen. Vorstellung der Ergebnisse der Umfrage. Vorstellung des Aktionsplanes und der Verantwortlichkeiten

Die Zusammenarbeit

Das Konzept haben wir in enger Abstimmung mit dem PE-Verantwortlichen für die Division erarbeitet und nach Freigabe dann individuell mit den Business Units organisatorisch ausgestaltet und durchgeführt. Enge Feedbackschleifen mit den jeweiligen BU-Heads und BU-HR’lern waren dabei selbstverständlich und sicherten den konzertierten Ablauf.

Die gesamte Dokumentation und Digitalisierung von Unterlagen, sowie die Gesamtorganisation und Terminierungen etc. wurde ebenfalls von CONTUR übernommen. Die Führungskompasse der Business Units sind unterschiedlich und geben das in der BU genutzte Wording wieder. Sie sind absichtlich nicht weiter verdichtet worden, um die Identifikation mit den eigenen Ausarbeitungen nicht zu erschüttern.

500 Führungskräfte weltweit

Trainerteam mit 5 erfahrenden Trainern und 3 WebModeratoren

Dauer: 6-8 Monate

Ergebnis

In allen BUs wurde nach Abschluss der Gesamtmaßnahme das Tracking der Umsetzungserfolge in die Regelmeetings integriert. Der besondere Erfolgsfaktor war die Einbindung der Führungskräfte aus aller Welt – die neue Führungskultur wurde gemeinsam erarbeitet und nicht von der Zentrale vorgegeben. Das hat viel Energie freigesetzt und jede einzelne Führungskraft angespornt, den eigenen Beitrag in der Mitgestaltung der Führungskultur zu leisten.

  • Zeitinvest pro Teilnehmer: 2 Tage Präsenzworkshop + 2-3x 90min Live Online Session
  • In Summe für die Division: 33 Kick-Offs und Präsenzworkshops, 8 Delgiertenkonferenzen, 8 Online-Umfragen, 10 Implementierungs-Kick-Offs und 10 Townhall-Events
  • > 150 Tech-Checks à 10 min für alle Teilnehmer, um das virtuelle Arbeiten in Live Online Sessions sicherzustellen

Weitere Kundenprojekte lesen

Maschinenbau
Virtuelle Talent-Assessments für weltweite Einkaufsfunktionen

Mehr Sicherheit bei der Besetzung von Top Positionen in einer Einkaufsorganisation sowie Ableitung von zielgerichteten Entwicklungsmaßnahmen.

Elektrotechnik Chip
Multikulturelle Zusammenarbeit in der Produktion

Sensibilisieren und gemeinsame Strategien entwickeln, um effektiv zu kommunizieren und multikulturelle Teams mit Mitarbeiter:innen, aus unterschiedlichen Kulturen, erfolgreich zu führen.

Industrie Halle
Transformations­prozess Industriepark

Veränderungsprozesse steuern und reflektieren. Transformations-Begleitung über eine Einführung in die Four Rooms Theorie® von Claes Janssen.

Regenschirme Schutz
360° Feedback für Führungskräfte

Einführung von 360° Feedback Prozessen mit dem Ziel, Anregungen zur persönlichen Weiterentwicklung zu geben, Führungskräfte zu fördern und an der eigenen Entwicklung zu arbeiten.

Farben
Qualifikation und Schulung von Shopfloor Mitarbeitenden

Begleitung der Zielgruppe im Rahmen einer Inbetriebnahme eines neuen Werks und der sich verändernden Produktionsprozesse. Erhalten der positiven Unternehmenskultur.

Geschwindigkeit
Führungskräfte-Entwicklung mit DHIT®

Führen ohne disziplinarische Verantwortung als Digital High Intensity Training – maßgeschneiderte Inhouse Schulung

Healthcare digital
Virtuelle Kundenbeziehungen aktiv gestalten

Aufbau einer digitalen Lernarchitektur, um Vertriebsmitarbeiter:innen zu schulen. Kundenkontakte intensivieren und Ansprache virtuell verbessern.

Automotive
Entwicklung eines virtuellen Development Centers

Konzeption und Umsetzung zur Beschreibung des Executive Potenzials von Oberen Führungskräften

Testing recipes
Great place to work

Gestaltung der Unternehmenskultur im Rahmen von „Great place to work“. Durchführung in China in chinesischer Sprache.

LAEPPLE_Automotive_Rohbauanlage
ONE Läpple – Entwicklungs Programm für Führungskräfte

Etablierung einer gemeinsamen Führungskultur. Gemeinsames Führungsverständnis etablieren für alle Führungskräfte aller Geschäftsbereiche und Ebenen sowie Ausbau der Feedback Kultur.